Die Junggugga Gams wurde im Jahre 1986, damals unter dem legendären Namen „Emmentaler Löchlischränzer“, von ein paar jugendlichen Fasnächtlern in einer Gamser Dorfbeiz ins Leben gerufen. Folglich kann man an der Fasnacht 2019 bereits schon die 33. Fasnacht zelebrieren. Hauptinitiant dieser Gründung im Jahre 1986 war der Gamser Kaminfegermeister Peter Baumgartner, der mit seinem enormen Engagement Instrumente und Kleider auftrieb und damit viele junge Gamser begeistern konnte.

Am Anfang zogen die Junggugger(innen) in einer kleinen Schar von einer Dorfbeiz zur anderen, bevor sie dann allmählich mit immer mehr Mitgliedern an den regionalen Umzügen, Monsterkonzerten und Guggerbällen teilnahmen. In der Gegenwart kann man sich über mangelnde Auftrittsmöglichkeiten nicht beklagen. Vorwiegend bleibt man aber den regionalen Guggen- und Fasnachtanlässen treu.

In der Fasnacht 2019 zählt die Junggugga Gams 31 Mitglieder. Man bestreitet die kommende Fasnacht unter dem Motto „Dorf-Affa“. Mit diesem Motto werden die Gamser Gugger/innen wieder so einige Festhallen, Zelte oder Monsterkonzerte unsicher machen. Am 12. Januar 2019 findet bereits die 21. Durchführung der bestens bekannten Mega-Gugger-Night statt. Dieser Grossanlass wird von der Junggugga Gams alleine organisiert und ist seit Jahren einer der erfolgreichsten Gugga-Events seiner Art in unserer Region. 

Wir freuen uns jetzt schon auf die vielen tollen Auftritte an diversen Fasnachtsanlässen und die geselligen Stunden mit Freunden und Kollegen, anderen Guggenmusiken, Veranstaltern, Fans und allen anderen Fasnachts- und Guggenmusik-Freaks. Für die Junggugga Gams zählt nicht die musikalische Perfektion oder Wettkämpfe, sondern die Freude, Begeisterung und die Leidenschaft zur Fasnacht und zum eigenen Guggensound… Party on...